weiter

EIN BESONDERES KONSORTIUM

Smart EnergyPartners sind ein Zusammenschluss von acht spezialisierten Unternehmen aus den Kompetenzbereichen Akzeptanz, Technik, Betriebswirtschaft, Recht und Finanzierung.

Unser Fokus ist die dezentrale Energieerzeugung und Energieversorgung intelligent zu optimieren, sowie den regionalen Energiehandel nachhaltig aufzubauen bzw. zu stärken.

Mit unseren Ingenieuren, Rechtsanwälten, Kommunalberatern, Kaufleuten und Zugang zu Investoren sind wir in der Lage gemeinsam für und mit unseren Kunden komplexe und zukunftssichere Energielösungen in vier Geschäftsfeldern Gebäude, Wärmenetze, Virtuelle Kraftwerke und Energiespeicher zu planen und umzusetzen.

Vom Umsetzungsdrehbuch zur Umsetzung

Unser Vorgehen ist smart:

Wir erfassen und analysieren - konzipieren und planen - setzen um und überwachen.

Gerne stellen wir uns bei Ihnen persönlich vor.

In einem Strategieworkshop betrachten wir Ihre Ausgangssituation und erarbeiten gemeinsam Ihre Umsetzungs-Ziele. Auf dieser Basis erhalten Sie ein Angebot für das weitere Vorgehen.Daraus beauftragen Sie ein sogenanntes Umsetzungsdrehbuch. Hierin werden Ihre energetische vorhandene Effizienz-Potenziale aus technischer, kaufmännischer und juristischer Sicht bewertet und daraus passgenaue, integrierte Lösungen entscheidungsreif aufbereitet. Anschließend entscheiden Sie was wir davon in welchen Schritten tatsächlich umsetzen. Nach der Umsetzung blicken Sie z.B. auf Ihr virtuelles Kraftwerk, Ihre integrierten Energie-Speicher oder Ihr lastgeführtes Wärmenetz. Gerne unterstützen wir Sie auch weiterhin im laufenden Betrieb.

Gebäude

Das einzelne Gebäude sehen wir als kleinste räumliche Einheit, um Energie effektiv zu nutzen, d.h. messbar einzusparen. Ausgehend von den beiden Energieformen Wärme und Strom gilt es möglichst wenig Blindleistung zu erzielen bzw. durch eine systematische Betrachtung und Steuerung von Verbrauch, Erzeugung und Speicherung ein Optimum an Energieeffizienz zu erreichen.

Energetische Basisoptimierung

Die Energetische Basisoptimierung beinhaltet die systematische Optimierung eines Gebäudes. Sie ist geeignet für unterschiedlichste Gebäudetypen. Sie erhalten eine energieformübergreifende Bestandsanalyse sowie konkret ausgearbeitete Optimierungsvorschläge. Justierungen der Anlage können sofort umgesetzt werden, welche zu nachweislichen Einsparungseffekten führen.

Energetische Optimierung durch Steuerungstechnik

Ergänzend zur Energetischen Basisoptimierung erfolgt der Einsatz von Mess- und Steuerungstechnik mit dem Ziel einer weiteren nachweislichen Energieeinsparung. Die Messtechnik liefert Ihnen differenzierte Daten für eine softwaregestützte, kontinuierliche Optimierung der Bestandanlagen. Darüber hinaus könnte eine energetische Kooperation zwischen mehreren nahegelegenen Gebäuden und damit zusätzliche Effizienzpotentiale realisiert werden.

Energetische Komlett-Optimierung samt Speichertechnologie

Die Komplett-Optimierung schafft eine bestmögliche energetische Auslastung des Gebäudes. Im Unterschied zur Energetischen Optimierung durch Steuerungstechnik werden hier alle sinnvollen Optimierungs- und Ausbaumöglichkeiten aufgezeigt und können schrittweise umgesetzt werden. Insbesondere wird durch den Einsatz von Speichertechnologie der Eigenverbrauch optimiert. Ferner können durch den Anschluss an ein Virtuelles Kraftwerk zusätzlich vergütete Netzdienstleistungen genutzt werden. Darüber hinaus kann damit ebenfalls eine energetische Kooperation zwischen mehreren nahegelegenen Gebäuden realisiert werden.

mehr

Wärmenetze

Der größte Teil des Endenergiebedarfs in Gebäuden entfällt auf die Versorgung mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung. Eine effiziente, ökologische und wirtschaftliche Form der Wärmeversorgung ist der Einsatz von Nahwärmenetzen, bei denen die Wärme an zentralen Stellen erzeugt und anschließend über gedämmte Rohrleitungen zu den angeschlossenen Kunden verteilt wird.

Planung und Optimierung von Wärmenetzen

Oberste Priorität bei Optimierung oder Neukonzeption von Wärmenetzen ist die Minimierung der Verluste in Heizzentrale und Rohrnetz sowie die exakte Berechnung der technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Über umfangreiche Grunddatenerfassung, Netzsimulation und darauf aufbauende Wirtschaftlichkeitsanalysen erhalten Sie verlässliche Handlungsempfehlungen und Entscheidungsgrundlagen zum optimalen Betrieb Ihrer Anlage. Auch weitere Schritte, wie Fördermittelbeantragung, Planung und Bau zählen zu unserem Leistungsspektrum aus einer Hand.

Wärmekundenakquise und Netzbetrieb

Als weiteren zentralen Baustein beim Betrieb von Wärmenetzen ist der Return on Invest (ROI), der sich in erster Linie über die angeschlossenen Kunden ergibt. Nur durch eine hohe Anschlussquote kann die Effizienz des Netzes und damit verbunden der wirtschaftliche Erfolg garantiert werden. Daher sind der professionelle Wärmevertrieb und die Gewinnung von Neukunden in allen Bauabschnitten essentielle Voraussetzung für die Wirtschaftlichkeit des Wärmenetzes. Aber auch die Optimierung der Heizanlage auf Kundenseite spielt hierbei eine Rolle, um z.B. die Rücklauftemperatur des Netzes zu senken und damit Netzverluste und Strombedarf für Umwälzpumpen zu senken. Hierbei unterstützen wir Sie beim Aufbau von Vertriebsstrukturen, beim Vertrieb selbst und auch beim laufenden Kundensupport.

Professionelles Datenmanagement

Unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Wärmenetzplanung, der Kundenakquise und des Netzbetriebs haben wir in die Programmierung der Software globalville einfließen lassen. Diese dient als Werkzeug, alle beteiligten Akteure zu koordinieren, Prozesse zu vereinfachen sowie alle Daten und Dokumente strukturiert und jederzeit abrufbar zu verwalten. Wir setzen sie als Planungs- und Betriebssoftware inkl. Abrechnungstool für Wärmenetze sowie zum Energiemonitoring ein. Damit wird eine einheitliche und professionelle Datenhaltung gewährt, die die Interaktion aller beteiligten Akteure während der unterschiedlichen Phasen der Netzkonzeption und des Netzbetriebs optimiert

mehr

Virtuelle Kraftwerke

Ein virtuelles Kraftwerk (VKW) ist eine Zusammenschaltung von dezentralen Stromerzeugungseinheiten, wie zum Beispiel Photovoltaik-, Biogas-, Windenergieanlagen und Mini- bzw. Mikro-Blockheizkraftwerken, und neuerdings auch verstärkt Energiespeicher zu einem Verbund, der nachfragegeführt elektrische Leistung bereitstellt. Somit ergänzen und optimieren VKW´s unser bestehendes Energieversorgungssystem.

Integration in bestehendes Virtuelles Kraftwerk

Sie erhalten eine schnelle und unkomplizierte Integration vorhandener kommunaler und privater Energieerzeugungsanlagen in unser bestehendes Virtuelles Kraftwerk. Mit dem Einbau eines Steuerungs- und Kommunikationsmoduls sichern Sie sich Erzeugungskapazitäten und halten sich Optionen für die spätere Gestaltung Ihrer regionalen Energieversorgungsstruktur offen.

Aufbau eines eigenen Virtuellen Kraftwerks

Der Aufbau eines eigenen Virtuellen Kraftwerks erfolgt über eine auf den lokalen/regionalen Betreiber abgestimmte Internet-Plattform (White-Label-Kraftwerk). Nach dem Einbau der notwendigen Steuerungs- und Kommunikationsmodule kann auf dieser Plattform die eingespeiste Energie aus den einzelnen Anlagen visualisiert, gesteuert und abgerechnet werden. Mit dem Beitritt in das VKW erhalten alle Anlagenbetreiber detaillierte Informationen und Support über den optimalen Betrieb und möglicher Ausbaustufen ihrer Erzeugungsanlagen sowie dazu passgenauer Ertragsmodelle.

Bündelung von kleinen Erzeugungsanlagen (kleiner 100kW)

Damit auch die vielen kleineren Energieerzeuger an den Geschäftsmodellen innerhalb eines VKW teilhaben können, organisieren wir gemeinsam mit lokalen/regionalen Energie-Akteuren den Anschluss an einen unserer VKW-Aggregatoren. Dieser bündelt die kleineren Anlagen durch diskriminierungsfreie Schaltung der angeschlossenen Erzeugungsanlagen über ein Steuerungs- und Kommunikationsmodul.

Aufbau einer regionalen Stromvermarktung

Soll neben der Bündelung vorhandener Stromerzeugungsanlagen der erzeugte Strom in Form von regionalen Stromprodukten vertrieben werden, sind umfangreichere Vorarbeiten, wie z.B. ein intelligentes Zusammenspiel zwischen Erzeugern, Netzbetreibern und Verbrauchern sicherzustellen. Bei der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung einer regionalen Stromvermarktungsstruktur unterstützen wir Sie durch unser technisches, rechtliches und betriebswirtschaftliches Know-How.

mehr

Energiespeicher

Unsere Gesellschaft ist extrem abhängig von einer störungsfreien Stromversorgung. Stromspeichersysteme machen unabhängiger von Stromkonzernen, Netzbetreibern und steigenden Energiekosten. Sie werden zukünftig die Basis für ein intelligentes Energiemanagement sein. Sie optimieren den Eigenverbrauch, können als Ersatz- oder Notstromversorgung dienen und bilden die Basis für vergütete Netzdienstleistungen.

Eigenverbrauch optimieren

Ein Stromspeicher erhöht den Anteil an selbst genutztem Strom. Der tagsüber selbst erzeugte Strom wird gespeichert und steht zeitversetzt, z.B. abends zur Verfügung. Mit einer ausreichend großen Erzeugungsanlage und entsprechendem Speichersystem kann eine Strom-Unabhängigkeit von bis zu 80% und eine langfristige Stromkostenstabilität erreicht werden.

Ersatz- oder Notstromversorgung optimieren

Stromspeicher sichern die Versorgung empfindlicher oder wichtiger Stromverbraucher bei Netzausfall oder Netzschwankungen. Unsere Stromspeichersysteme bieten volle Notstromfunktion als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Nicht-notstromrelevante Lasten werden abgeschaltet und der Speicher kann auch dezentral, z.B. durch eine eigene PV-Anlage geladen werden.

Vergütete Netzdienstleistung

Unsere Stromspeicher dienen als Basis für vergütete Netzdienstleistungen gegenüber Ihrem Netzbetreiber und Direktvermarkter. Stromspeicher reduzieren Ihre Anschlussleistung oder maximale Leistungsaufnahme und damit die Kosten beim Energieversorger. Netzbetreiber bieten Anreize zur atypischen Netznutzung und vergüten ein Lastmanagement der Stromspeicher in veröffentlichten Zeitfenstern. Stromspeicher liefern zentral oder virtuell gekoppelt Regelleistung durch Leistungsaufnahme oder –abgabe, die durch einen Direktvermarkter vergütet wird.

mehr

FÜNF HANDLUNGSFELDER

Der technologische Fortschritt fordert ein immer komplexeres Zusammenspiel unterschiedlichster Faktoren und Technologien und entsprechend durchdachter Antworten.
Smart EnergyPartners bieten hierfür integrierte Lösungen im Energiebereich an.
Das heißt wir betrachten Ihre Aufträge aus fünf unterschiedlichen Perspektiven und berücksichtigen in jedem Projekt immer diese fünf Handlungsfelder:

  1. Akzeptanz

    Was möchten und brauchen die Menschen vor Ort?

  2. Technik

    Welche technischen Lösungen gibt es?

  3. Wirtschaftlichkeit

    Was sind Kosten und Nutzen?

  4. Finanzierung

    Woher kommen die nötigen finanziellen Mittel?

  5. Recht

    Welche rechtlichen Gestaltungsspielräume existieren?

LEADPARTNER

Hinter den hier aufgeführten Unternehmen steht ein weiteres Netzwerk an Unternehmen, mit denen die einzelnen Leadpartner des Konsortiums bereits langjährig zusammenarbeiten.

Smart EnergyPartners hat ein eigenes Management. Wir agieren als eine Marke, ein Unternehmen und ein Vertragspartner.

  • Sattler Advisory Group ist Leadpartner für das Handlungsfeld Betriebswirtschaft & Finanzierung.

    Die Sattler Advisory Group ist spezialisiert im Bereich Merger und Akquisition und Corporate Finance für Erneuerbare Energien, Energie-Infrastruktur, Smart Grid, Clean Tech und E-Mobility.

    Zur Homepage der Sattler Advisory Group
  • KlimaKom ist Leadpartner für das Handlungsfeld Akzeptanz.

    KlimaKom ist Fachberater für Kommunen und öffentliche Einrichtungen mit dem Fokus auf ganzheitlichen Klimaschutz sowie der sozial- und umweltverträglichen Erschließung Erneuerbarer Energien. KlimaKom erstellt hierfür Konzepte, organisiert und moderiert Gremien und Netzwerke. Ferner mobilisiert sie Bürgerinnen und Bürgern durch innovative Methoden.

    Zur Homepage von KlimaKom
  • energie.concept.bayern (ecb) ist Leadpartner für den Bereich Wärmenetze.

    ecb ist spezialisiert auf die Planung, den Bau und den erfolgreichen Betrieb von Wärmenetzen sowie deren Energieerzeugungsanlagen (z.B. Biomasse, Tiefengeothermie).

    Zur Homepage von ecb
  • Die D|E|F bietet als Systemintegrator und Dienstanbieter alle Leistungen rund um den zentralen Punkt der M2M Vernetzung von Anlagen der Versorgungswirtschaft zu Smart-Grid fähigen Einheiten. Auf der Basis eigener nicht öffentlicher Funk-Frequenzen und kompatibler Technologien wie Powerline implementiert und administriert die D|E|F private und kundenspezifische Datennetze.

    Zur Homepage der DEF
  • IBDM ist Leadpartner für den Bereich Gebäude.

    Aus seiner langjährigen Tätigkeit in der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und Arbeit als Sachverständigte (TÜV, BAFA) in den Gewerken Klima, Lüftung, Heizung, Kälte, Elektro und Brandschutz verfügt IBDM ein umfassendes Wissen zum Einsatz von Messtechnik, um energieformübergreifende Simulationsberechnungen und Wirkungsgradbestimmungen zu erstellen.

    Zur Homepage von IBDM
  • bbh ist Leadpartner für das Handlungsfeld Recht.

    Als Anwaltskanzlei steht Becker Büttner Held (bbh) in allen rechtlichen und vertraglichen Fragen bereit. Die Kanzlei verfügt über langjährige Erfahrung in der Energiewirtschaft und hat sich als eine der führenden Kanzleien für diesen Bereich etabliert.

    Zur Homepage von bbh
  • BayoEnergy ist Leadpartner für den Bereich Virtuelle Kraftwerke.

    Als spezialisiertes Unternehmen bringt es das notwendige Technologie-Know-How und eine deutschlandweite Handelsplattform für Virtuelle Kraftwerke in unser Konsortium ein.

    Zur Homepage von BayoEnergy
  • fenecon ist Leadpartner für den Bereich Energie-Speicher.

    fenecon zählt zu den führenden Unternehmen für die zukünftige, dezentrale Energieversorgung in Deutschland. fenecon steht für Stromspeichersysteme, Solarmodule und LED-Beleuchtung.

    Zur Homepage von fenecon

KOMMUNEN, LANDKREISE, REGIONEN

Bürgermeister, Landräte, Umweltbeauftragte gestalten die Energiewende aktiv. Sie bündeln bestehende lokale und regionale Aktivitäten, um sie auf das nächste Niveau zu heben. Dabei sind komplexe Fragen zu beantworten und Entscheidungen zu treffen.
Welche konkreten technischen Lösungen gibt es?
Was ist betriebswirtschaftlich sinnvoll und rechtlich erlaubt? Wie kann man den erzeugten Öko-Strom lokal speichern und lokal verbrauchen? Wie kann man Liegenschaften energieformübergreifend intelligent bewirtschaften?
Smart EnergyPartners unterstützt umfassend, bietet Antworten und konkrete Umsetzungslösungen aus einer Hand, von der Strategieentwicklung zur Projektplanung bis hin zur Umsetzung.

UNTERNEHMEN & GEWERBEGEBIETE

Für Unternehmen oder Unternehmensnetzwerke, die sich aktiv dem Thema Energieeffizienz widmen bzw. sich zur professionellen Gestaltung der Energiewende entschlossen haben, spielen neben den technischen Lösungen vor allem auch betriebswirtschaftliche Kriterien und Versorgungssicherheit eine maßgebliche Rolle. Welche konkreten technischen Lösungen gib es? Mit welchem Investitionsvolumen sichert man stabile Energiepreise? Wie kann lokal erzeugter und gespeicherter Strom die Versorgungssicherheit erhöhen? Wie kann man Gewerbeimmobilien energieformübergreifend und effizient bewirtschaften? Für einzelne Immobilien und gebäudeübergreifend in Gewerbegebieten entwerfen wir Geschäftsmodelle und heben Kosten-Nutzen Aspekte unserer technischen Lösungen hervor und setzen sie um.
Smart EnergyPartners unterstützt umfassend, bietet Antworten und konkrete Umsetzungslösungen aus einer Hand, von der Strategieentwicklung, zur Projektplanung bis hin zur Umsetzung.